Informationen Microneedling 

Microneedling FEEL WELLness Kundenergebnisse

Alle Bilder  wurden direkt nach der "ersten oder zweiten" Microneedling Behandlung aufgenommen. 

 

 

Der körpereigenen Regenerationsprozess , hervorgerufen durch das  Microneedling, das heißt die  körpereigene Kollagen Produktion  strafft das Gewebe von innen heraus nachhaltig und somit noch über Wochen und Monate hinaus....

 

Es ist  von Zeit zu Zeit ratsam die Wirkstoffe auch mal etwas tiefer in die Haut einzuschleusen, als ausschließlich oberflächlich zu cremen.

 

Ich berate Sie gerne!

 

Susanne Hilse

Anwendungsgebiete für den Micro-Needling Pen:

 

·        Faltenreduktion (für  tiefere Falten,  empfehle ich Ihnen ein spezielles  Microneedling mit einem  vernetzten Hyal Filler )

·        Hautverjüngung und Straffung erschlaffter Haut

·        Verfeinerung des Hautbildes(Porenverfeinerung)

·        Verbesserung von Narben (besonders Aknenarben)

·        Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen

·        Aufhellung von Pigmentstörungen

 

 

Was ist Micro-Needling?

Microneedling  ist eine der modernen Techniken im Rahmen der apparativen, kosmetischen Behandlungen von Falten, Akne- und anderen Narben, vergrößerten Poren, Dehnungsstreifen, Pigmentflecken, Couperose (bitte vorher mit Ihrem Hautarzt besprechen) und liefert sehr effektive Ergebnisse und es entstehen nahezu keine Ausfallzeiten. 

 

Wie funktioniert Micro-Needling:

Mit dem Pen werden 12 oder 36 mikrofeine, sterile Nadeln bzw. eine Nano Cartouche (sensible Haut) bis zu 1000 Mal pro Minute  ausgefahren. Beim kosmetischen Microneedling dringen die Nadeln in die Epidermis (Obere Hautschicht) ein. Somit werden mit dem kosmetischen Needling tausende von Mikrokanälen in der Epidermis geöffnet. Durch diese winzigen Kanäle können sehr effektiv direkt während oder  nach dem  Needling hochkonzentrierte Wirkstoffe wie Seren in die Haut eingeschleust werden. Auch entsteht durch das Eindringen in die oberste Hautschicht (Epidermis) während des kosmetischen Needlings  eine Zellreizung , die wiederum die Durchblutung anregt sowie die Hautregeneration und Zellerneuerung fördert, welche mit verantwortlich für die Elastizität und Festigkeit unserer Haut sind.

  

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Wie schmerzhaft das Verfahren empfunden wird, ist individuell sehr verschieden – was manche nur als Kribbeln oder unangenehmes Pieken empfinden, tut anderen weh. 

 

Wie lange ist die Ausfallzeit nach dem Micro-Needling mit dem Needling Pen?

Direkt nach einem Micro-Needling ist die Haut oftmals etwas gerötet , ähnlich wie nach einem Sonnenbrand, evtl. auch leicht geschwollen! Bereits am ein paar Stunden später oder am anderen Tag hat sich die Haut aber nomalerweise wieder beruhigt!

 

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Um das Optimum zu erzielen, sollte Micro Needling  in einem 14 tägigen Kur-Rhythmus wiederholt werden bis das gewünschte Hautergebnis erreicht ist. Bitte beachten Sie, dass bei Micro Needling je nach Hautzustand mindestens 3-6 Behandlungen erforderlich sind. Es sind meist bereits erste Ergebnisse direkt nach der Behandlung erkennbar: Der Teint wirkt fester, jünger und  somit insgesamt frischer.

 

Wer deutliche Effekte sehen will, muss etwas Geduld mitbringen, denn wie auch bei anderen apparativen, kosmetischen Anwendungen

(z.B. REFIT, IPL usw.) gilt:

 

!!! Kollagenaufbau und Hauterneuerung braucht seine Zeit !!!

 

In der Regel sieht man eindeutige Ergebnisse  der Porenverkleinerung nach ca. 3-6 Wochen - das ist das Zeitfenster , in welchem die Haut  anfängt sich zu verfeinern.

 

 

Da das Microneedling  auch die natürlichen Regenerationsprozesse (Kollagenbildung) aktiviert, wirkt die Behandlung oftmals  noch Monate nach!

 

 

Weitere Vorteile des Micro-Needling?

Das Micro-Needling ist ein nicht-ablatives (abtragendes) Verfahren.

Im Vergleich zu anderen minimalinvasiven Verfahren wie Mikrodermabrasion, Dermabrasion und Laserbehandlungen bietet Needling den Vorteil, dass die Haut dadurch nicht dünner wird. Im Gegenteil: Die Haut erholt und regeneriert sich von selbst.

 

Nach der Behandlung!

  • Direkt nach der Anwendung ist guter UV-Schutz wichtig!  Sonst müssen Sie damit rechnen, dass Sie zwar weniger Fältchen haben, aber dafür  ggf. Pigmentflecken bekommen! Ausserdem sollte man am gleichen Tag kein Make up mehr auftragen! Lassen Sie ihre Haut atmen!
  • Gehen Sie bitte die ersten drei Wochen nach dem Microneedling nicht in die Sauna oder ins Solarium, denn es besteht, wie erwähnt, das Risiko, dass sich ansonsten Pigmentflecken bilden.
  • Auf Peelings und Laserbehandlungen sollte man die ersten drei Wochen verzichten, um ihre Haut nicht zu reizen.

 

Hygiene ist wichtig!

Gute Hygienemaßnahmen sind wichtig– der Anwender sollte Mundschutz tragen, Haut und Geräte desinfizieren, beziehungsweise Einmalgeräte verwendet. Sonst drohen Infektionen der Haut oder Abszesse.

 

Die Arbeit an Menschen bedeutet Verantwortung zu übernehmen!

Ich gehe mit meinen Kunden, wie bei allen anderen apparativen Behandlungen auch, einen Kontraindikationsbogen durch!

Sollte irgendwas unklar sein, klären Sie das bitte in jedem Fall vor der Behandlung mit einem  Arzt ab!

 

WICHTIG!!! Kontraindikationen können sein:

  • akutes Fieber oder Herpes Simplex, Schuppenflechte (Psoriasis) im Behandlungsgebiet
  • Allergien, insbesondere gegen Lokalanästhetika
  • Frische Narben
  • akuter Alkohol- oder Drogeneinfluss
  • Unkontrollierter Diabetes mellitus
  • bakterielle Infektionen (z.B. Tuberkulose)
  • Hautschädigungen (z.B. offene Wunden, Entzündungen)
  • Hauterkrankungen und Hautinfektionen (z. B. Neurodermitis, Psoriasis, im Behandlungsbereich befindliche Ekzeme, Rosazea und entzündliche, blühende Akne),
  • Blutgerinnungsstörungen, Bluterkrankheit,
  • Krebs, Verdacht auf maligne Tumore (nur nach Unbedenklichkeitserklärung des Arztes)
  • Strahlen und Chemotherapie
  • Kreislaufschwäche
  • Immuninsuffizienz
  • Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten wie z.B. Phenprocoumon ("Marcumar").

 

Behandelt werden nicht Muttermalen, Leberflecken, Keloid-Narben (Ein Keloid ist ein durch das überschießende Wachstum von Fibroblasten entstehender gutartiger Tumor, der nach Verletzungen und Operationen oder auch spontan auftreten kann. ), sowie hypertrophen (übermäßig Gewebe)  Narben

 

Auf die Einnahme von blutverdünnenden Schmerzmitteln, wie z.B. Aspirin, sollte vor der Behandlung verzichtet werden.

WICHTIG: Im Zweifelsfall sollte  immer Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.